Mogwai

02.11.2017 · Einlass: 19:00 Uhr · Start: 20:00 Uhr

Mogwai

MOGWAI präsentiert von VISIONS, Tonspion, ByteFM, Kreuzer und detektor.fm 1995 von Stuart Braithwaite und Dominic Aitchison gegründet, haben sich Mogwai im als Postrock bezeichneten Genre schnell einen Namen gemacht. Die Musik bewegt sich von Beginn an im Spannungsfeld zwischen verhaltenen, bisweilen fragilen Melodien und druckvollen, energischen Lautmalereien. Die vorwiegend instrumentalen Stücke bewegen sich weg vom […]

Event:
Genre:
Post Rock
Ort:
Ballsaal
VVK:
32,00 EUR zzgl. VVK-Gebühr

MOGWAI

präsentiert von VISIONS, Tonspion, ByteFM, Kreuzer und detektor.fm

1995 von Stuart Braithwaite und Dominic Aitchison gegründet, haben sich Mogwai im als Postrock bezeichneten Genre schnell einen Namen gemacht. Die Musik bewegt sich von Beginn an im Spannungsfeld zwischen verhaltenen, bisweilen fragilen Melodien und druckvollen, energischen Lautmalereien. Die vorwiegend instrumentalen Stücke bewegen sich weg vom typischen Rock Schemata und hin zu orchestralen, experimentellen Kompositionen, einer für den Postrock charakteristischen Spielweise. Seit über zwei Jahrzehnten spielen sie Shows in der ganzen Welt, haben zahlreiche Alben veröffentlich und sogar mehrere Soundtracks produziert. Ihr letzter Soundtrack „Atomic“, zu Mark Cousins BBC Dokumentation über Hiroshima und den Kalten Krieg, erreichte Platz 20 der UK Album Charts. Es folgten Shows in Europa, den USA, Japan und sogar einer Show in Hiroshima. Während dieser Tour nahmen Mogwai ihr neuntes Studioalbum auf, welches noch in diesem Jahr veröffentlich werden soll. Im Oktober und November holen wie Mogwai für insgesamt fünf Shows zurück nach Deutschland!

Der Ticketvorverkauf startet am 24. März 10Uhr an allen unseren bekannten VVK-Stellen

Bio (engl.)

Eight studio albums, a live album and four compilations, four soundtracks, a record label, and a few blown PAs and dislodged pieces of ceiling over uncountable gigs, not to mention a series of amusing Twitter accounts reviewing hotels and on-tour dinners. Over the 21 years since they formed with rehearsal after rehearsal rattling Stuart Braithwaite’s living room, Mogwai might have become one of the most important groups of a fragmented but increasingly potent British musical underground, but they’ve steadfastly refused to sit back and rest on their laurels.Indeed, you might refer to them as the cockroaches of post rock, for Mogwai have never split up for a while in favour of a lucrative reunion playing classic albums live, instead continuing to push themselves and their sound. Then again, as any cursory listen to their 2015 compilation Central Belters will tell you, is post rock really a generous enough term to describe what Mogwai do? Over 20 years their one constant has been of a mastery of dynamics, an embracing both of power and minimalism, and a willingness to experiment with new instrumentations and technology. Within that though, one of the most recognisable sonic identities in contemporary music unites the songs as disparate of graceful sung moments like Travel Is Dangerous or epic Black Sabbath temper tantrum My Father My King, the shimmering, stately atmosphere of I’m Jim Morrison, I’m Dead or the burbling kosmische electronics that drive Mexican Grand Prix. The Mogwai of 2017 is a very different group to the four kids who, in February 1996, released their debut single Tuner/Lower to a musical climate suffering the appalling hangover of late Britpop. Theirs was a sound of happy accident, Stuart Braithwaite, Dominic Aitchison, Martin Bulloch, John Cummings and later Barry Burns uniting over shared love of skateboarding, Star Wars, The Cure, and American indie rock to somehow end up with music that was, and remains, as affecting as it is powerfully loud, as sensitive as much as it has the propensity to rip your ears off. Since debut album Young Team the group have always kept their eyes on the future, playing different sets  mostly of new material on each night of their never-ending tours. „It’s better to keep doing what you’re doing right now,“ says Braithwaite. „looking at what’s happened with some other bands it’s hard to get people interested in what you’re doing now once you’ve made a big deal about going back to something from ten or 20 years ago.“

Täubchenthal Leipzig

Tickets

@ TixforGigs

Leipzigs Online Ticketservice. Zahlungsmöglichkeiten: Lastschrift (Bankeinzug), Vorauskasse, Kreditkarte (VISA, Mastercard)

Alle Konzerte, die über TixforGigs angeboten werden, findet man hier.

35,20 EUR*, 36,15 EUR**

Zum Ticketshop

@ ADTicket

Online Ticketservice. Zahlungsmöglichkeiten: Lastschrift (Bankeinzug), Kreditkarte, PayPal, sofortüberweisung.de
Über das Adticket VVK-Stellennetz kann man die Tickets auch einfach in einem Shop in der Nähe kaufen. Hier geht es zur Übersicht.

38,20 EUR*, 40,20 EUR**

Zum Ticketshop

@ Eventim

Deutschlands größter Ticketanbieter. Zahlungsmöglichkeiten: Lastschrift (Bankeinzug), giropay, Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amex), Vorkasse, MasterPass
Über das Eventim VVK-Stellennetz kann man die Tickets auch einfach in einem Shop in der Nähe kaufen. Hier geht es zur Übersicht.

41,05 EUR*, 43,45 EUR**

Zum Ticketshop

@ Culton

Die Adresse in Leipzig für Hardtickets und Schönes.,

Peterssteinweg 7, 04107 Leipzig

35,20 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Zum Ticketshop

@ Ticketgalerie

Die Adresse in Leipzig für Hardtickets & Co.,

Hainstraße 1, 04109 Leipzig

35,30 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Zum Ticketshop

Alle Preise sind Endpreise inkl. VVK-Gebühren und gesetzl. MwSt.

* = zum Ausdrucken
** = per Post

Jugendschutz

ACHTUNG: Wenn Du unter 18 Jahren, darfst du dich nur bis maximal 24Uhr bei uns aufhalten. Wenn du unter 16 Jahren alt bist, musst Du für den Besuch dieses Events folgende Unterlagen ausgefüllt mitbringen. Diese kannst du hier herunterladen.

Konzerterlaubnis